Schweden zieht nach

Mit 1’398 Todesfällen in KW33 2020 rapportiert Schweden so wenige Todesfälle wie seit Beginn 2015 nicht mehr. Damit zieht Schweden nach und wir dürfen gespannt auf die Daten aus der Schweiz hoffen. Es zeichnet sich ab, dass die Sterberate zurück geht, was wir bereits in früheren Beiträgen diskutiert haben. Mit grosser Hoffnung erwarten wir nun die kommenden Wochen mit hoffentlich weiteren negativen Rekorden.

Die Schweiz meldet für KW33 2020: 1’097 Todesfälle. Ein wenig mehr als letzte Woche, jedoch immer noch einer der fünf tiefsten Werte der letzten fünf Jahre. Es muss hier beachtet werden, dass während KW33 eine Hitzewelle herrschte, welche normalerweise mehr Todesopfer fordern würde. Der Wert von KW32 wurde auf 1’079 korrigiert, damit ist dies immer noch der zweit tiefste Wert der letzten fünf Jahre.

Bewerte diesen Beitrag:
[Total: 1 Durchschnitt: 3]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.