Massnahmenpaket vs. Sterblichkeit

Im folgenden Artikel betrachten wir die Intensität der Pandemiemassnahmen der einzelnen Länder und vergleichen dabei die Gesamttodesfälle des Jahres 2020. Damit können wir einen Einblick erhalten, inwieweit strengere Massnahmen die Todesraten beeinflussen.

Auf Seite 1 erkennen Sie die Ihnen bekannte Tabelle. Wir verwenden genau diese Werte und reihen die Länder anhand ihrer Übersterblichkeit der Gesamtbevölkerung auf.

PlatzierungLandProzent
1.GER3%
2.SWE5%
3.CHE/AUT/FRA/ITA10%
4.BEL15%
5.ESP18%
Länder Ranking bezüglich der prozentualen Todesfälle 2020 vom 5-Jahresdurchschnitt.

Die informierte Leserin ist sich bewusst, dass für Deutschland und Italien noch nicht alle Daten vorhanden sind, deshalb erwarten wir für diese zwei Länder noch einen Anstieg der Todesfälle. Zudem ist es wichtig zu verstehen, dass eine Abweichung von ca. 5% noch nicht statistisch signifikant ist. Das bedeutet, dass eine Abweichung von plus minus 5% im Normalfall eine natürliche Abweichung vom 5-Jahresdurchschnitt darstellt.

In der untenstehenden Grafik erkennen Sie die Intensität der Pandemiemassnahmen der oben gelisteten Länder im Verlaufe der Zeit. Da auf dem 3. Platz vier verschiedene Länder gelistet sind, mit der identischen Übersterblichkeit, wird es interessant zu sehen, ob die Intensitäten der Massnahmen auch identisch sind.

Wir haben uns nun die Zeit genommen die durchschnittliche Intensität vom 21.01.2020 der Pandemiemassnahmen zu klassieren. Dabei wurden leichtere Massnahmen besser platziert. Bitte behalten Sie dabei im Hinterkopf, dass diese Daten keinen wissenschaftlichen Standards genügen, hingegen geben Sie eine Idee welches Land stärkere oder schwächere Pandemiemassnahmen verordnet hat.

PlatzierungLandDurchschnitt
1.CHE45
2.AUT50
3.SWE51
4.BEL54
5.GER56
6.FRA58
7.ESP60
8.ITA62
Platzierung der Länder gemäss der Intensität umgesetzter Pandemiemassnahmen.

Wenn man nun diese zwei Ranglisten miteinander vergleicht, dann wird klar, dass strengere Massnahmen nicht unbedingt mit geringer Sterblichkeit einhergehen. Dies hat unterschiedliche Ursachen. Einerseits hängt es immer noch an der Umsetzung der Massnahmen, ob diese einen Effekt zeigen oder nicht. Andererseits ist die Berechnung des Durchschnitts nicht wirklich aufschlussreich, da während den Sommermonaten Lockerungen durchaus angebracht waren und Länder unterschiedlich früh von der Pandemie betroffen waren. Ein direkter Vergleich zwischen Intensität von Massnahmen und Sterblichkeit ist aus unserer Sicht wenig aufschlussreich, da zu viele unbekannte Parameter einen grösseren Einfluss auf die Sterblichkeit haben (z.B. Gesundheitssystem, Demographie, Bevölkerungswachstum, Bevölkerungsdichte, usw.). Wir denken zudem, dass die Massnahmen theoretisch wirkungsvoll sind, jedoch versagen wir bewusst oder unbewusst an der Umsetzung, denn wir Menschen sind nun mal Mensch.

Bewerte diesen Beitrag:
[Total: 7 Durchschnitt: 4.9]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.