Schweden erfüllt die Erwartungen

Entgegen der Berichterstattung des Boulevards und anderen gratis/billig Medien teilen wir mit Ihnen die harten Fakten intelligent, reflektiert und nüchtern analysiert.
Im Beitrag vom 06.08.2020 Der «Spezial»-fall Schweden, haben wir die Prognose gewagt, dass die Todesraten in der zweiten Jahreshälfte in Schweden sinken werden, wie es bei schweren Grippewellen ab und an der Fall ist. Nun es gibt beste Neuigkeiten, gemäss den offiziellen Statistikern aus Schweden, verzeichnet Schweden durchgehend eine Untersterblichkeit (ca. 2% unter dem 5 Jahres-Durchschnitt) während der zweiten Jahreshälfte seit August.
«– We have noted a mortality deficit at the national level every week since the end of August, says Tomas Johansson.»

Um diesen Beitrag mit einem Feuerwerk abzuschliessen, zitieren wir den Herrn Tomas Johansson aus Schweden.
«On the other hand, in the third quarter Stockholm County recorded the highest mortality deficit in Sweden. We have noted 3 379 deaths in the county, which is 8.4 percent less than in the same period in 2015-2019, Tomas Johansson concludes.»
Übersetzt heisst dies:
Die Untersterblichkeit während der zweiten Jahreshälfte beträgt in Stockholm -8.4 % im Vergleich zum 5 Jahres-Durchschnitt.

Bewerte diesen Beitrag:
[Total: 9 Durchschnitt: 4.9]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.